Wanderung durchs Halblechtal

Parken kann man in Halblech beim Bruckschmied. Von Füssen kommend biegt man einfach kurz vor Halblech rechts ab und folgt dem Schild zur Kenzenhütte. Nach ein paar hundert Metern befindet sich ein sehr großer Wanderparkplatz, welcher zu Spitzenzeiten aber auch immer ganz schön voll ist.
Nun folgt man einfach der Beschilderung in Richtung Kenzenhütte auf dem normalen, geteerten Fahrtweg. Schon bald ist man mit sich und dem wunderschönen Halblech alleine und kann sich dem angenehmen Rauschen des Baches ganz hingeben. Der Weg meandert zum Großteil immer am Bach entlang während es stetig, aber sehr sanft bergauf geht. Die Strecke hat insgesamt eine Länge von 12 Kilometern und endet direkt an der Kenzenhütte.

Wer also fit ist, kann sein Kind bis zur Kenzen schieben (durchaus anstrengend) und dann dort schön einkehren. Wenn Ihr nicht so weit laufen wollt, dann kehrt einfach nach ein paar Kilometern um und macht Brotzeit auf einer der zahlreichen Kiesbänke.

Da das Halblechtal ziemlich “eng” ist, denkt bitte dran, dass es ziemlich schnell kalt wird, sobald die Sonne weg ist. Daher empfiehlt es sich, den Ausflug ins Halblechtal zu einer Zeit zu planen, wenn die Sonne hoch am Himmel steht.