Burg Hopfen

Ein sehr leicht zu bewältigender, aber umso schönerer Ausflug in Hopfen am See bei Füssen ist ein Besuch der Burg Hopfen, welche sich auf einem Hügel über dem Hopfensee befindet. Von der Burg Hopfen aus bietet sich ein wunderbares Panorama über den gesamten Hopfensee mit seiner bekannten Alpenkulisse.

 Wandern in Hopfen am See
 Wandern
 Dauer ca.: 0:45 h
 Ort: Hopfen am See
 Einzugsgebiet: Füssen
 Lage: Uferstraße 43
 Website besuchen/weitere Infos

Der kleine Ausflug beginnt am Parkplatz am Ortsausgang von Hopfen (von Füssen kommend), hinter dem Campingplatz Guggemos. Sollte dort kein Parkplatz mehr vorhanden sein, so kann man auch am Freibad direkt gegenüber parken.

Hat man sein Auto abgestellt, so folgt man einfach dem Weg in den Wald den Hügel hinauf. Nach einem etwas steilerem, aber gutem Weg und ca. 10-minütiger Laufzeit erblickt man auch schon die Reste der Burg Hopfen.
Nun noch kurz den Weg rechts oder links der Burg hinaufgestiegen und schon breitet sich der Hopfensee in seiner gesamten Größe und Schönheit vor einem aus. Auch der Blick auf die Berge ist nicht von schlechten Eltern, insgesamt bietet sich eines der besten Panoramen, welche man im Allgäu erblicken kann.

 Unser Tipp: nehmt eine Brotzeit mit, im Innenhof der Ruine befindet sich ein riesiger Holztisch mit Sitzbänken!

Der Ursprung der Burg Hopfen ist bis dato noch nicht geklärt, aber sie ging im 13. Jahrhundert in den Besitz des Hochstifts Augsburg über und diente als Sitz des Füssener Probstes. Mit dem Bau des Hohen Schlosses in Füssen verlor die Feste aber zunehmend an Bedeutung und wurde anfangs des 18 Jahrhunderts als Steinbruch zum Bau des St. Mang Klosters in Füssen benutzt.

Im Jahre 1999 begann man mit umfassenden Sanierungsmaßnahmen und archäologischen Untersuchungen, wodurch die alte Gliederung der Burganlage wieder zum Vorschein trat. In der Burg selbst sind mittlerweile Schautafeln angebracht, welche die ehemalige Gestalt der Burg Hopfen verdeutlichen.

Sollte man nach dem Besuch der Burgruine noch ein wenig weiterwandern wollen, so folgt man einfach dem Naturlehrpfad, welcher ausgeschildert ist. Auf diesem läuft man durch einen schönen Wald bis man letztendlich ans andere Ende des Ortes gelangt. Von dort kann gemütlich den Weg zurück zum Auto antreten. Auf dem Rückweg kann man sich übrigens noch schön in der Fischerhütte niederlassen, um ein Getränk, oder gar die weltklasse Muschelpfanne zu sich zu nehmen.


[fb_count]


Michael
Veröffentlicht von Michael
…...in Füssen geboren und aufgewachsen, ist nach über zehn Jahren in seine Heimatstadt zurückgekehrt, wo er nun eine kleine Familie gegründet hat und seiner Tätigkeit als selbständiger Web Developer nachgeht.

 Dir gefällt, was ich mache und willst mir eine Kleinigkeit schenken? Mein Wunschzettel bei Amazon
Michael Helmer bei Google+ | veröffentlicht am 13. Mai 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benutzen Sie diese HTML Tags und Attribute:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>