Schloss Bullachberg

Das Schloss wurde 1905 durch den Unternehmer Emil Papenhagen errichtet und 1927 von Rafael Prinz von Thurn und Taxis erworben, welcher das Anwesen bis zu seinem Ableben im Jahre 1996 selbst bewohnte. Seitdem steht das Schloss leer und wurde gelegentlich für Veranstaltungen genutzt. Seit 2006 befindet sich Schloss Bullachberg im Besitz der Porsche AG und steht mittlerweile wieder zum Verkauf.

Den Kauf eingefädelt hatte damals Wendelin Wiedeking, damaliger Vorsitzender des Vorstandes der Porsche AG. Ursprünglich wollte man aus dem leer stehenden Anwesen ein Luxus- und Tagungshotel machen, doch bedingt durch die Wirtschaftskrise von 2008 wurde das Projekt auf Eis gelegt. Mittlerweile teilte die Porsche AG der Gemeinde Schwangau mit, dass man einen Verkauf des Schlosses in Erwägung ziehe.

Das Schloss ist der Öffentlichkeit nicht zugänglich und wird alleine durch einen von der Porsche AG angestellten Hausmeister so gut es geht in Schuß gehalten. Dennoch bietet sich Schloss Bullachberg für einen kleinen Ausflug für alle, denen neben der Besichtigung der Königsschlösser noch ein wenig Zeit zur Verfügung steht, an.