Der Lech bei Füssen im Allgäu

Der Lech hat eine Gesamtlänge von 264 Kilometern und entspringt in Vorarlberg. Bevor er letztendlich in die Donau fließt, durchquert er das Tirol und den südlichen Teil von Bayern. Wer in Füssen ein paar Tage verbringt, sollte sich unbedingt die Zeit nehmen, um einen Spaziergang am Lech zu unternehmen. Die Farben des Flusses verändern sich je nach Jahreszeit und Witterung  – manchmal karibikblau, bei Regenfall oder während der Schneeschmelze auch gerne mal dunkelbraun.

Folgendes Video wurde auf einer Sandbank in der Nähe des Walderlebniszentrums in der Zieglwies in Füssen gemacht. Dort verläuft die Grenze zwischen Österreich und Deutschland zum Teil genau im Fluss. Der Lech fließt von dort weiter durch Füssen, bis er sich den Weg durch den Forggensee bahnt. Da es sich bei dem Forggensee um einen Stausee handelt, dessen Wasser im Winter stets abgelassen ist, wirkt es, als würde der Lech seinen Weg durch eine Schlammwüste bahnen. Der letzte Teil des Videos wurde in Waltenhofen am Forggensee aufgenommen.