Colomansritt

In der Früh gegen acht Uhr treffen sich die ersten Reiter aus der gesamten Gegend in Schwangau und formieren sich angeführt von einer Musikkapelle zu einem Umzug, welcher zur bekannten Wallfahrtskirche St. Coloman führt. Gegen zehn Uhr wird gemeinsam feierlich die Heilige Messe begangen. Bei guter Witterung findet der Gottestdienst draußen auf den Feldern vor der Kirche statt.
Gegen Ende der Messe werden die anwesenden Pferde vom Geistlichen, der ebenfalls auf einem Pferd sitzt, geweiht. Anschließend findet der so genannte Colomansritt statt, bei welchem die Reiter in einer langen Prozession die Kirche weiträumig zweimal umreiten.
Abgerundet wird das Colomansfest mit gemütlichem Beisammensein und Speis und Trank direkt an der Kirche. Die Zufahrtsstraße zur Colomanskirche wird in der Regel gesperrt, Parkplätze finden sich gut ausgewiesen auf den umliegenden Feldern.

An die Teilnehmer: Solltet Ihr hier ein Foto von Euch entdecken und es in Originalgröße gerne haben wollen, schreibt mir einfach eine kurze E-Mail an mail@allgai.de, dann schicke ich Euch die Fotos zu.