Über den Kalvarienberg zum Schwansee

Die Wanderung ist ohne Probleme für Jung und Alt machbar, nur wenn es zuvor stärker geregnet hat, könnte der Weg etwas rutschig sein. Unsere Tour beginnt in der Tirolerstrasse an der Kirche “Unserer Lieben Frau am Berg”, direkt dort befindet sich der Weg hoch zum Kalvarienberg.

Man folgt nun einfach dem Weg den Hügel hinauf und kann bei den unterschiedlichen Stationen anhalten und beim Lesen der Tafeln kurze Pausen einlegen. Schon bald gelangt man zu einer Stelle, von welcher sich bereits ein schöner Blick auf die Füssener Altstadt bietet. Man durchquert ein kleines Plateau, auf welchem eine kleine Kapelle steht und folgt dem Weg weiter nach oben.
Nach insgesamt ca. 20 Minuten ist man auch schon oben auf dem Kalvarienberg angelangt und kann den Ausblick von der gemütlichen Plattform mit Sitzbänken genießen (Brotzeittipp).

Hat man sich am Panorama satt gesehen, so geht man auf der Rückseite des Hügels hinunter zum Schwansee. Der Weg ist anfangs nicht ausgeschildert, also sollte man sich einfach eher links halten, ansonsten könnte man aus Versehen zum Alpsee gelangen 😉

Nach ca. 20 Minuten Wanderung bergabwärts gelangt man an eine Kletterwand, wo man etwas verweilen und den Kletterern zusehen kann. Dann noch fünf Minuten weiter und schon hat man den wunderbaren Schwansee erreicht. Dort kann man etwas am Steg oder auf einer der zahlreichen Sitzbänke verweilen und einfach die Natur genießen.

Den Heimweg tritt man an, indem man den Weg durch den Schwanseepark auf der linken Seite folgt. Über einen Parkplatz geht es dann links weiter über Alterschrofen zurück nach Füssen.

Die Wanderung gleicht eher einem Spaziergang, lediglich das erste Drittel des Kalvarienbergs ist etwas steil. Dennoch sollte jeder halbwegs fitte Mensch diese Tour schaffen.

Weitere Informationen & Bilder vom Schwansee gibt´s hier

Und wie immer, wenn Euch die Wanderroute gefällt, würden wir uns über jeden Like & Share sehr freuen.

Viel Spaß und schöne Aussicht vom Kalvarienberg in Füssen wünschen wir Euch!